Allos Hof-Manufaktur

Allos: Bio weiter denken

Ein Gespräch mit Eike Mehlhop, dem Geschäftsführer der Allos Hof-Manufaktur

Gutes für Mensch und Natur
Alles Gute nimmt irgendwann einmal seinen Anfang. Beim Bio-Pionier Allos fällt der Startschuss aufs Jahr 1974. Seit damals werden auf dem Allos-Hof in Drebber Bio-Originale entwickelt, die ebenso gut schmecken wie gut tun. Wir haben uns mit dem Allos-Geschäftsführer Eike Mehlhop getroffen, um gemeinsam herauszufinden,was einen modernen Bio-Pionier heute auszeichnet.


Was bedeutet der Name Allos?
Allos ist griechisch und bedeutet anders. Das trifft ganz gut die Aufgabe unserer Marke Allos, Menschen mit liebevollkomponierten Natur-Lebensmitteln echte Alternativen zu bieten. Genau dafür entwickeln wir immer wieder Bio-Originale. In den 70er Jahren haben wir etwa Amaranth entdeckt, das Superkorn der Inka – bis heute ein wesentlicher Bestandteil unseres Sortiments. Aktuell sind unsere pflanzlichen Milchalternativen besonders beliebt. Und auch in diesem Jahr haben wir wieder viele neue Produkt-Innovationen in petto. Bio liegt uns einfach in den Genen.

Hochwertige pflanzliche Natur-Lebensmittel für möglichst viele Menschen – wie gelingt das?
In unserer Rezepturschmiede auf dem Allos-Hof gehen wir mit viel Sorgfalt und Leidenschaft ans Werk. 90 Prozent unserer Produkte entstehen dabei übrigens in eigener Herstellung. Und das in handwerklicher Fertigungsweise. Man könnte auch sagen: fast wie zuhause, nur in größerem Maßstab. Dazu nehmen wir am liebsten hochwertige Rohstoffe aus der Region, etwa für unser leckeres Hof-Pesto, das den italienischen Klassiker mit heimischem Gemüse völlig neu interpretiert.

Können Veggie und Bio die Welt wirklich besser machen?
Wir sind überzeugt: Pflanzliche Lebensmittel in Bio-Qualität sind nicht nur gut für den Menschen, sondern auch für den nachhaltigen Schutz der Natur. Und als Bio-Pionier tun wir natürlich noch mehr. Etwa mit „Biene such Blüte“ – unserem Projekt für die Blüten- und Artenvielfalt, bei dem wir mittlerweile 4 Hektar Blühfläche angelegt haben. Ob im Garten oder auf dem Balkon: Die wunderbaren Blüten der Blumen helfen Bienen und Co. bei der Nahrungssuche. Gerade Bienen sind für eine ökologische Landwirtschaft unverzichtbar.