Liebe Kundinnen und Kunden,

Sicherheit und Gesundheit stehen für uns an erster Stelle. Deswegen bitten wir Sie, in unseren Märkten folgende Hinweise zu berücksichtigen:

  • Berühren Sie nur die Produkte, die auch in Ihrem Einkaufswagen landen.
  • Kaufen Sie nur das, was Sie tatsächlich brauchen.
  • Unsere Kundentoiletten und Unverpackt-Stationen bleiben momentan geschlossen.
  • In einigen unserer Märkte müssen die Bedientheken vorübergehend geschlossen bleiben.
  • Halten Sie einen Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen.
  • Nutzen Sie die Beutel zur Entnahme von Obst und Gemüse als Handschutz.
  • Alle Speisen und Getränke aus dem Bistro gibt es nur zum Mitnehmen.
  • Das Befüllen von mitgebrachten Behältnissen ist momentan leider nicht möglich.
  • Auf behördliche Anordnung besteht in einzelnen Märkten eine Obergrenze an Kunden, die sich zeitgleich im Markt aufhalten dürfen. Bitte beachten Sie dazu unsere Aushänge und befolgen Sie die Anweisungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Ihr denn´s Biomarkt-Team


#NACHBARSCHAFTSCHALLENGE

Wenn Nachbarn Freunde werden
In Zeiten, in denen allerorten das Verlassen der Wohnung mit einem Ansteckungsrisiko verbunden ist, steht Solidarität ganz oben. Vor allem für die am stärksten gefährdete Gruppe der Senioren und Mitmenschen mit Vorerkrankungen.

Kennen Sie schon die #nachbarschaftschallenge?
Bei dieser in den sozialen Medien gestarteten Aktion helfen weniger gefährdete Personen ihren Mitmenschen aus dem Umfeld mit Einkäufen, Botendiensten und sonstigen Erledigungen. Dazu zählen neben Lebensmitteln zum Beispiel auch Medikamente.

Sie wollen auch mitmachen? Hier finden Sie die Liste zum Herunterladen.

Sie macht die Teilnahme ganz einfach: Ausschneiden, beim Nachbarn in den Briefkasten werfen, fertig. Sobald Sie die vom Nachbarn ausgefüllte Liste in Ihrem Briefkasten finden, kann’s losgehen. Einkaufen können Sie selbstverständlich überall, nicht nur bei uns. Wichtig ist allein, dass hilfsbedürftige Menschen das erhalten, was sie dringend benötigen, ohne sich einer gesundheitlichen Gefahr aussetzen zu müssen.


Familienzeit: Bildung, Sport & Spiel zu Hause

Nein, die derzeitige Krise muss nicht zur Familienkrise werden. Sicherlich freut sich niemand über die derzeitigen Einschränkungen. Aber versuchen wir einen der wenigen positiven Aspekte zu sehen:
Wer hat sich in der Vergangenheit nicht regelmäßig vorgenommen, mehr Zeit für Kinder oder Partner zu haben?

Machen Sie also das Beste daraus.

Wie wäre es, mit der Familie einmal etwas Leckeres zu kochen? Und das mit Zutaten, die Sie höchstwahrscheinlich zu Hause haben und für die Sie nicht extra zum Einkaufen raus müssen. Jeder in der Familie kann mithelfen – das vertreibt die Zeit, macht stolz und ganz sicher auch Spaß.


Viele Rezepte finden Sie auf unserer Seite.

Bei so viel Zeit (vor allem, wenn Sie Kinder haben, die Sie beschäftigen müssen), dürfen auch mal elektronische Hilfsmittel herhalten. Sehen Sie Serien oder Familienfilme an, die schon lange auf der Liste stehen. Manchmal sind die Klassiker eine Wiederholung wert. Oder schalten Sie auf Bildungsfernsehen um: Speziell die öffentlichrechtlichen Sender gestalten ihre Programme in dieser Zeit neu und bieten schlaues Fernsehen für unterschiedliche Altersgruppen an. Auch in den kostenlosen Mediatheken sind Lernformate abrufbar.

Und wenn genug gelernt ist? Dann machen Sie doch Sport – das geht auch zu Hause! Wenn Sie keinen Heimtrainer besitzen, können Sie auf Streamingplattformen wie YouTube kostenlos Trainingsvideos abrufen.

Auf www.bio-blog.de finden Sie weitere Ideen, Bastelprojekte und Tipps für die Zeit zu Hause. Machen Sie das Beste draus!