Erdbeer-Rhabarber-Windbeutel

Zubereitungszeit:
ca. 1 Stunde
Brennwert:
ca. 260 kcal pro Stück
Portionen:
8-10 Stück

Zubereitung

  1. 250 ml Wasser, Butter und 1 Prise Salz aufkochen. Topf vom Herd nehmen, Mehl einrühren und den Teig so lange rühren, bis er sich als Kloß vom Topfboden löst. Teig in eine Schüssel füllen, 3 Eier und 1 Eigelb nacheinander unterkneten. Den Teig mit einem Spritzbeutel ( mit großer Sternhülle ) zu 8-10 Häufchen von ca. 7 cm Durchmesser auf ein Backpapier belegtes Blech spritzen. Im Ofen bei ca. 200°C je nach Größe ca. 20-25 Min. backen.
  2. Rhabarber putzen, fein würfeln und mit einem EL Zitronensaft, etwas Wasser un 50 g Zucker im geschlossenen Topf 3-4 Min. garen. Auf ein Sieb geben, Saft auffangen und den Rhabarber abkühlen lassen. Erdbeeren waschen, putzen und würfeln. 150 ml Rhabarbersaft zum Kochen bringen und mit dem Saucenpulver andicken. Anschließend die Erdbeeren und den Rhabarber dazugeben, mit etwas Zucker abschmecken und kaltstellen.
  3. Quark, 2 EL Zitronensaft und -schale verrühren. 1 Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Sahne, Sahnesteif und etwas Zucker ebenfalls steif schlagen. Beides anschließend unter den Quark heben. Deckel vom Windbeutel abschneiden, Quarkmasse einfüllen, etwas Dessert darauf geben und den Deckel wieder aufsetzen. Mit Melisse garnieren, mit Puderzucker bestäuben und mit dem restlichen Desser servieren.

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 ml Wasser
  • 60 g Butter
  • Salz
  • 160 g Mehl
  • 4 Eier

Für das Erdbeer-Rhabarber Dessert:

  • 500 g Rhabarber
  • 3 EL Zitronensaft
  • 50 g Zucker
  • 300 g Erdbeeren
  • 1/2 Päck. Vanille Saucenpulver

Für die Quarkfüllung:

  • 200 g Magerquark
  • 1 EL abgeriebene Zitronenschale
  • etwas Zitronensaft
  • 200 ml Schlagsahne
  • Zucker
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • Puderzucker
  • einige Blätter Zitronenmelisse

Rezept drucken