Kartoffel-Karotten-Kokosmilchpüree mit Hackfrikadellen

Zubereitungszeit:
ca. 1 Stunde
Brennwert:
750 kcal
Portionen:
4

Zubereitung

  1. Kartoffeln und Möhren schälen und in Salzwasser 25 Minuten kochen. Dann abgießen, fein zerstampfen und die Kokosmilch unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und anschließend warm stellen.
  2. Für die Frikadellen Zwiebeln schälen und fein würfeln. Petersilie hacken. Hackfleisch, Zwiebeln, Ei, Semmelbrösel, Paprikapulver, Salz, Petersilie und 30 g gehackte Walnüsse verkneten. Aus der Masse 8 Frikadellen formen. Frikadellen mit 4 EL Olivenöl in einer Pfanne anbraten und im heißen Ofen bei 120 Grad 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Feigen in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. 2 EL Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen, Frühlingszwiebeln und Knoblauch anschwitzen. Feigen, 30 g gehackte Walnüsse und Sultaninen hinzufügen.
  4. Kartoffel-Karottenpüree und Frikadellen anrichten und mit dem Frühlingszwiebel-Gemisch bestreuen. Anschließend Kresse darüber streuen.

Zutaten

  • 750 g Kartoffeln
  • 750 g Möhren
  • 160 ml Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer
  • Frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 Zwiebel
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 400 g Hackfleisch
  • 1 Ei
  • 20 g Semmelbrösel
  • 1 TL Paprikapulver
  • 60 g gehackte Walnüsse
  • 6 EL Olivenöl
  • 4 getrocknete Feigen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Sultaninen
  • ½ Beet Kresse
Rezept drucken