Kürbis-Mango-Kokossuppe mit Datteln und Paranüssen

Zubereitungszeit:
ca. 1 Stunde
Portionen:
4

Zubereitung

Kürbis halbieren. Strunk und die Kerne des Inneren entfernen. Kürbis mit Schale in grobe Würfel schneiden. Olivenöl in einem Topf langsam erhitzen. Zwiebel und Ingwer darin anschwitzen. Kürbis und Kartoffeln hinzugeben und bei mittlerer Hitze etwa 8-10 Min. von allen Seiten anbraten. Mit Weißwein ablöschen und die Kokosmilch, Wasser und die Gemüsebrühe dazugeben. Alles etwa 20-30 Min. sanft köcheln bis das Gemüse weich ist. Mango von Schale und Kern befreien. Das Mangofleisch grob schneiden und in die Suppe geben. Suppe mit einem Pürierstab pürieren und evtl. noch Wasser nachgießen. Mit Salz, Kreuzkümmel und Cayennepfeffer abschmecken. Suppe auf Teller verteilen und jeweils in die Mitte einen Klecks Frischkäse geben. Mit einem Spritzer Balsamico Essig, Datteln, Paranüssen und Sprossen verfeinern und genießen.

© Ariane Bille

Zutaten

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis (etwa 1,2–1,5 kg), geputzt
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, geschält und gehackt
  • 1 kleines Stück Ingwer, geschält und gehackt
  • 4 Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 30 ml Weißwein
  • 500 ml Kokosmilch
  • 70–100 ml Wasser
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • 1 reife Mango
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • Salz und 1 Prise Cayennepfeffer
  • 50 g körniger Frischkäse
  • 1 Spritzer Balsamico Essig
  • 40 g Datteln ohne Kern, grob gehackt
  • 40 g Paranüsse, grob gehackt
  • 1 Päckchen Sprossen
Rezept drucken