Kürbisknödel mit Käsefüllung auf Radicchio-Linsengemüse

Zubereitungszeit:
ca. 1 Stunde
Brennwert:
ca. 680 kcal pro Portion
Portionen:
4

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, grob würfeln. Kürbisfleisch grob würfeln. In kochendem Salzwasser 15 Minuten kochen. Wasser abgießen und Kartoffel-Kürbismischung im heißen Backofen bei 180 C° (Umluft 160 C°, Gas Stufe 2) 10 Minuten ausdämpfen lassen. Durch eine Kartoffelpresse drücken. Stärke, Grieß und Butter unterarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Ca. 20 Minuten quellen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Linsen in kochendem Salzwasser 15 Minuten garen. Radicchio in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Käse in 8 Stücke teilen.
  3. Hände mit Speisestärke einreiben und 8 Knödel formen. In jeden Knödel in die Mitte ein Stück Käse hineingeben, mit der Kartoffelmasse gut umschließen. In leicht siedendem Wasser 15 Minuten garziehen lassen.
  4. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett 5 Minuten rösten. Herausnehmen und grob hacken. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Knoblauch und Radicchio anbraten. Linsen hinzufügen. Mit Sahne aufgießen und 3 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Schabzigerklee würzen. Knödel aus dem Wasser nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit dem Linsengemüse servieren. Kürbiskerne darüberstreuen.

    Zutaten

    • 500 g mehligkochende Kartoffeln
    • 500 g Kürbisfleisch ohne Schale und Kerne z.B. Butternut oder Hokkaido
    • 30 g Speisestärke 
    • 130 g Hartweizengrieß
    • 30 g flüssige Butter 
    • Salz, weißer Pfeffer
    • 1 Msp. frisch geriebene Muskatnuss
    • 100 g Berglinsen 
    • 1 Radicchio (ca. 200 g) 
    • 3 Knoblauchzehen
    • 100 g fester Blauschimmelkäse (z.B. Roquefort)
    • 20 g Kürbiskerne
    • 2 EL Kürbiskernöl
    • 100 ml Schlagsahne
    • 1 TL gemahlener Schabzigerklee
    Rezept drucken