Pilz-Serviettenknödel mit Rahm-Rosenkohl und Tomatenstreifen

Zubereitungszeit:
ca. 1 Stunde
Brennwert:
ca. 500 kcal pro Portion
Portionen:
4

Zubereitung

  1. Getrocknete Steinpilze über Nacht in 400 ml lauwarmem Wasser einweichen. Dann durch ein Sieb geben, Fond auffangen. Steinpilze fein hacken. Brötchen fein würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln.
  2. 20 g Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Steinpilze darin glasig anschwitzen. Mit Milch ablöschen, kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Petersilie fein hacken. Brötchen, restliche Milch, Backpulver, Petersilie und Eier verkneten. 15 Minuten ruhen lassen.
  3. Ein Küchenhandtuch nehmen (dies kann man immer wieder für Serviettenknödel benutzen), dieses feucht machen, dann die Knödelmasse darauf verteilen, einrollen und mit Küchengarn verschließen. Serviettenknödel in einem großen Topf mit kochendem Wasser bei milder Hitze 25 Minuten gar ziehen lassen. Inzwischen Rosenkohl putzen und halbieren.
  4. Tomaten vierteln, entkernen und dünne Streifen schneiden. 20 g Butter in einem großen Topf erhitzen, Rosenkohl anschwitzen. Mit dem Steinpilzfond ablöschen und 5 Minuten offen kochen. Nun die Sahne hinzufügen und weitere 5 Minuten kochen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Stärke mit 3 EL kaltem Wasser verrühren und mit einem Holzlöffel in die Sauce einrühren. Nun die Tomatenstreifen hinzufügen und einmal kurz aufkochen. Semmelknödel mit dem Kohlgemüse servieren.

    Zutaten

    • 50 g getrocknete Steinpilze
    • 200 g Brötchen oder Baguette vom Vortag
    • 1 Zwiebel
    • 40 g Butter
    • 200 ml Milch
    • Salz, Pfeffer frisch geriebene Muskatnuss
    • 1 Bund glatte Petersilie
    • 2 Eier
    • ½ TL Backpulver
    • 500 g Rosenkohl
    • 3 Tomaten
    • 200 ml Sahne
    • 1 EL Speisestärke
    Rezept drucken