Radieschen-Kartoffelsuppe mit Pinienkernen und Radieschengrün

Zubereitungszeit:
ca. 40 Minuten
Brennwert:
ca. 450 kcal pro Portion
Portionen:
4

Zubereitung

  1. Pinienkerne in einem EL Olivenöl rösten und salzen, beiseite stellen. Kartoffeln schälen und grob würfeln. Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein hacken. Radieschen waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Die Blätter der Radieschen gut waschen, grob hacken.
  2. Zwei EL Olivenöl erhitzen, Kartoffeln, Knoblauch und Zwiebeln darin anschwitzen. Mit Brühe, Rote-Bete-Saft und Sahne auffüllen und 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Nach 10 Minuten 2/3 der Radieschen in die Suppe geben und mitkochen lassen. Topf vom Herd nehmen, die Radieschenblätter hinzufügen und die Suppe fein pürieren. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Restliche Radieschenscheiben und Pinienkerne in die Suppe einstreuen.

 

 

 

 

    Zutaten

    • 50 g Pinienkerne
    • 3 EL Olivenöl
    • 500 g Kartoffeln
    • 1 Knoblauchzehe
    • 2 Zwiebeln
    • 2 Bund Radieschen mit Grün
    • 700 ml Gemüsebrühe (glutenfrei)
    • 100 ml Rote-Bete-Saft
    • 150 ml Sahne
    • 2 TL Zitronensaft
    • Salz, Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss
    Rezept drucken