Wirsingroulade mit Kräuterseitlingen und Maronen

Portionen:
für 4 Personen

Zubereitung

  1. Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
  2. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.
  3. Strunk und die äußeren Blätter vom Wirsingkohl entfernen. Die übrigen Blätter trennen, abwaschen, anschließend blanchieren und beiseitelegen.
  4. Möhre in schmale Streifen schneiden und mit Meersalz, Knoblauch, Rosmarin und Olivenöl vermengen.
  5. Je 1-2 EL Reis pro Wirsingblatt nehmen und von der unteren Seite her einrollen. Die Rouladen in einer eingefetteten Auflaufform so platzieren, dass die Kräuterseitlinge genug Platz haben.
  6. Ein paar Maronen zum Garnieren zurücklegen. Die übrigen Maronen, Margarine, Koriander, Muskat, Ahornsirup, Kümmel, Sahne, Weißwein, süßen Senf, Meersalz, Currypaste und Agavensirup in einen Mixer geben und alles so lange zerkleinern, bis es ein Püree ergibt.
  7. Maronenpüree großzügig über die Wirsingrouladen verteilen.
  8. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Petersilie waschen und zerkleinern, Zwiebeln schälen, in dünne Streifen schneiden, in heißem Öl anbraten, Kräuterseitlinge hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles kurz anbraten.
  9. Kräuterseitlinge und Petersilie in der Auflaufform verteilen und die Maronen obenauf garnieren.
  10. 30 Min. backen oder bis die Maronensoße knusprig braun aussieht.
  11. Nach 20 Min. schon mal den Bräunungsgrad kontrollieren.

Zutaten

  • 250 g Basmati & Wildreis Mischung
  • 1 mittelgroßer Wirsingkohl
  • 1 große Möhre
  • 2 Knoblauchzehen
  • Rosmarin gemahlen
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl
  • 500 g Maronen geschält und vorgekocht z.B. von Inovfruit
  • 100 g Margarine
  • Koriander
  • Muskat und Kümmel
  • 1 EL Ahornsirup
  • 100 g Sahne
  • 3 EL Weißwein
  • 1 EL süßer Senf
  • 1 TL rote Currypaste
  • 1 EL Agavensirup
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • ½ Bund Petersilie
  • 500 g Kräuterseitlinge
Rezept drucken