Zwiebelfladen mit Avocadocreme, getrockneten Feigen und Räucherforelle

Zubereitungszeit:
ca. 45 Minuten (ohne Backzeit)
Brennwert:
ca. 830 kcal pro Portion
Portionen:
4

Zubereitung

  1. In 50 ml lauwarmem Wasser 1 EL Zucker verrühren. Hefe zerbröckeln, dem Wasser hinzufügen und verrühren. 10 Minuten warm stehen lassen, so dass die Hefe aufgehen kann. Mehl, 3 EL Olivenöl, Hefe, 100 ml Wasser und Salz vermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Tuch abdecken und ca. 30 Minuten stehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. In 2 EL Öl anbraten und bei mittlerer Hitze 10 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch schälen und fein hacken. Avocado halbieren, Fruchtfleisch mit einem Löffel von Stein und Schale lösen. Mit Zitronensaft, Crème fraîche und Knoblauch vermischen, anschließend fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ein Teil der getrocknete Feigen in dünne Streifen schneiden und untermischen.
  3. Teig nochmals durchkneten und auf bemehlter Arbeitsfläche auf Blechgröße (35 x 40 cm) ausrollen. Teigränder umklappen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Forelle in kleine Stücke schneiden. Getrocknete Feigen in dünne Streifen schneiden. Teig mit den Zwiebeln, getrockneten Feigen und Räucherforelle belegen. Eier und Sahne verquirlen und über die Zwiebeln gießen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C, Gas Stufe 3) 30 Minuten backen. Dill abzupfen. Zwiebelfladen herausnehmen, mit Dill und mit der Avocadocreme genießen.

Zutaten

  • 20 g frische Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 5 EL Olivenöl
  • 350 g Mehl
  • Salz
  • Pfeffer 
  • 600 g Zwiebeln 
  • 1 Knoblauchzehe 
  • 1 reife Avocado 
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 EL Crème fraîche
  • 2 Räucherforellenfilets
  • 50 g getrocknete Feigen
  • 3 Eier
  • 100 ml Schlagsahne
  • 3 Stengel Dill
Rezept drucken