Der Anbau des Granny Smith Apfel


Eine ganz besondere Frucht

Dass Apfel nicht gleich Apfel ist, ist bekannt. Der grüne Granny Smith mit seiner unverwechselbaren Farbe und dem feinen säuerlichen Aroma ist der Star unter den Äpfeln, spätestens seit die Beatles ihn ins Logo ihres Plattenlabels genommen haben. Was in und unter der leuchtend grünen Schale und im knackigen, saftigen Fruchtfleisch steckt, erstaunt dennoch. Eine ganze Reihe von Inhaltsstoffen und Eigenheiten machen diesen Apfel einzigartig.



Der Alleskönner in der Küche
Der beliebte sauer-saftige Tafelapfel eignet sich auch bestens als fruchtig säuerlicher Kontrapunkt zu Süßspeisen sowie zum Kochen, Schmoren und Backen. Er ist der Renner bei Smoothies und Sorbets. Probieren sie ihn doch einmal fein geschnitten in einem Salat. Und wenn ein Kochrezept Granny Smith Äpfel vorsieht – nicht irgendwelche Äpfel – hat das seinen guten Grund.

Grannies so weit das Auge reicht
Der Demeter-Hof Frulana liegt in der Provinz Udine im Nordosten Italiens. Nur 20 km vom Meer entfernt – und 20 von den Bergen – finden hier 50.000 Granny Smith Apfelbäume, 8.000 der Sorte Idared für die Befruchtung sowie 10.000 der neuen Sorte Crimson Snow auf den warmen, steinigen Böden ein ideales Mikroklima für eine optimale Entwicklung. Geerntet werden ausschließlich essreife Früchte. Der Brix-Wert der erstklassigen Bio-Äpfel liegt 1–2° über dem Standart. 

Nachhaltige Produktion mit Rücksicht auf Natur und Umwelt
Auf 17,5 ha Land betreibt der Firmengründer Leonhard Lösch biodynamischen Obstbau nach den aktuellsten technischen und ökologischen Erkenntnissen. Die hofeigene Photovoltaik Anlage liefert den Strom für elektrische Erntemaschinen und die sensorengesteuerte Bewässerungsanlage. Nachhaltige Bewirtschaftung nach strengen biodynamischen Richtlinien und der konsequente Einsatz erneuerbarer Energien machen die Azienda Agricola Frulana zu einem viel besuchten Musterhof. 

Der Aufwand lohnt sich: Gesunder Genuss dank Bio-Qualität

2010 hat Leonhard Lösch, seit 30 Jahren im Obst- und Gemüsesektor tätig, hier mit der Aussaat von Kräutern zur Bodenverbesserung nach biologischen Kriterien begonnen. Mittlerweile ist die gesamte Anlage durch feinmaschige Netze geschützt, von der Blüte bis zur Ernte. Marienkäfer, Florfliege, Ohrwurm und weitere Nützlinge helfen tatkräftig mit, auf dem Bio-Hof Frulana knackige und gesunde Früchte frei von Gentechnik und Pestiziden zu produzieren.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser
Das Bio-Siegel auf der Verpackung garantiert, dass die Äpfel der Azienda Agricola Frulana aus ökologischem Anbau stammen. Der Bio-Hof Frulana verfügt über folgende Zertifizierungen:

  • DEMETER
  • ABCERT Bescheinigung für ökologische/biologische Erzeugnisse
  • GlobalG.A.P.
  • GRASP risk assessment on social practice


Jedem Zertifikat gehen die entsprechenden Kontrollen voraus.
So dürfen nur streng kontrollierte Vertragspartner das Demeter-Markenzeichen für biodynamische Qualität nutzen. Lückenlos wird überprüft, ob vom Anbau bis zur Verarbeitung die konsequenten Richtlinien des Demeter-Verbandes eingehalten werden. Hinzu kommt die staatliche, jährliche EG-Bio-Kontrolle nach der EG-Bio-Verordnung, die den Mindeststandard für ökologische Waren regelt. Die ganzheitlichen Demeter-Ansprüche gehen darüber hinaus. Sie erfordern neben dem Verzicht auf synthetische Dünger und chemische Pflanzenschutzmittel eine gezielte Förderung der Lebensprozesse im Boden und in der Nahrung. Verschiedene rein pflanzliche bzw. tierische Produkte, wie Rindermist, Quarzmehl oder verschiedene Heilpflanzen werden im Wasser „dynamisiert“, d.h. in geringen Mengen in Wasser gemischt und auf die Pflanzen bzw. Felder verteilt. Demeter-Landwirte sind aktive Gestalter einer lebenswerten Zukunft. Sie garantieren Lebensmittel mit Charakter, deren arttypischer Geschmack zum intensiven und gesunden Genuss-Erlebnis werden.