Wir machen uns auf den Weg ins oberbayerische Chiemgau und treffen dort Maria Schramm, die Geschäftsführerin der organic veggie food gmbH und damit Verantwortliche für die bekannten SOTO Produkte. 1988 gegründet, feiert das Familienunternehmen in diesem Jahr sein 30. Jubiläum. Grund genug, unseren langjährigen Partner zu besuchen, ein bisschen über die Anfänge zu plauschen und nach den Erfolgsrezepten zu fragen.

Was bedeutet eigentlich der Name SOTO?
Am Anfang, zunächst noch in Garagenproduktion, haben wir nur Tofu hergestellt. Daraus entstand der Markenname SOTO – SOjaTOpf. Im Laufe der Zeit, auch aufgrund der großen Nachfrage nach fleischloser Ernährung, entstanden immer mehr Produkte. Unser Klassiker, die Frühlingsrolle, nimmt heute noch mit verschiedenen Geschmacksvarianten einen wichtigen Platz im SOTO-Sortiment ein. Bei unseren Produkten legen wir sehr viel Wert auf einen möglichst hohen Gemüseanteil, ergänzt mit proteinreichen Hülsenfrüchten wie z. B. roten Linsen, Kichererbsen oder grünen Erbsen, und setzen auf alte Getreidesorten wie Buchweizen und Dinkel.

SOTO existiert seit inzwischen 30 Jahren sehr erfolgreich. Weshalb ist das so, was denken Sie? Viel Begeisterung und Leidenschaft für Bio haben uns so weit gebracht! Wir haben das Glück, viele engagierte Mitarbeiter gefunden zu haben, die unsere Firmenphilosophie leben und schätzen. So konnten wir den Qualitätsstandard über die 30 Jahre konstant hochhalten. Natürlich spielen auch die ständige Weiterentwicklung unserer bestehenden Produkte und unsere Produktinnovationen eine große Rolle. Wir setzen beispielsweise selbstentwickelte Gewürzmischungen ein, die perfekt auf unsere Produkte abgestimmt sind. Unsere Zutaten sind unkompliziert und normalerweise in jedem Haushalt vorhanden: heimisches Gemüse, Hülsenfrüchte, Getreide und Nüsse, Rosinen oder Saaten. Und natürlich haben die langjährigen partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen zu unseren Kunden dazu beigetragen, dass unsere Produkte einen festen Platz im Kühlregal des Biofachhandels einnehmen. Gerade mit unserem Großhändler dennree verbindet uns eine lange Zusammenarbeit – schon seit mehr als 20 Jahren hat dennree unsere Produkte im Sortiment!

Wen möchten Sie mit den Produkten von SOTO erreichen?
Wir möchten Menschen ansprechen, die sich mit gesunden Bio-Produkten vegan oder vegetarisch ernähren. Aber auch solche, die nur hin und wieder fleischlos essen, sind überzeugt, dass unsere Produkte eine schmackhafte und abwechslungsreiche Alternative zum täglichen Fleischverzehr sind. Geschmacklich an internationale Spezialitäten angelehnt bieten wir z. B. indische Samosas, asiatische Frühlingsrollen, mediterrane Sticks oder Gemüse-Reis-Bällchen sowie mexikanische Mini-Burritos. Gerade wenn es mal schnell gehen soll, sind unsere Spezialitäten sehr beliebt.

Neben der Herstellung von leckeren Bio-Spezialitäten engagiert sich Soto auch sozial, richtig?
Ja, wir haben bereits vor einigen Jahren Patenschaften für drei Kinder über die Organisation Plan International übernommen. Das Schöne daran ist, dass wir immer wieder in Kontakt mit den Kindern stehen und mitbekommen, wie sie sich entwickeln. Darüber hinaus unterstützen wir verschiedene Jugendveranstaltungen, wie z. B. Zirkusprojekte oder Jugendcamps, mit Produktspenden. Im Bereich Umweltschutz bieten wir beispielsweise dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) fortwährende Unterstützung in Form von Spenden zum Ankauf von Biotop-Flächen.