Sie sind bis zu 400 g schwer, grün und eiförmig. Avocados, auch Alligatorbirnen genannt, enthalten viele wertvolle Nährstoffe und besitzen im Vergleich zu anderen Obst- und Gemüsesorten einen sehr hohen Fettgehalt. In ihrem Ursprungsland heißt sie deswegen auch „die Butter des Waldes“. Das nahrhafte Fruchtfleisch wird überwiegend roh gegessen, zu Dips und in Südamerika sogar zu Speiseeis verarbeitet. Schon die Ureinwohner Amerikas nutzten die „ahuacat“ außerdem zur Ölgewinnung. Das Avocado-Öl wird auch für kosmetische oder pharmazeutische Zwecke eingesetzt. Manch einer schwört bei Hauttrockenheit auf die angenehme Wirkung von Avocadobrei oder ganzen Avocadostückchen im Gesicht. Wenn Sie Avocados doch lieber essen möchten, probieren Sie unsere Rezepttipps.