Nostalgie liegt in der Luft, wenn wir in die erste heimische Erdbeere des Jahres beißen und uns an unsere Kindheit erinnern. Auf dem Erdbeerfeld oder in Omas Garten verbrachte man unbeschwerte Tage auf der Suche nach den größten und rotesten Früchten, die direkt im Mund landeten. Nun ist es wieder soweit: Heimische Erdbeeren bereichern unser Sortiment. Lassen Sie sich den Sommer schmecken!

Schon gewusst?

Die Erdbeere ist gar keine richtige Beere, sondern eine sogenannte „Sammelnussfrucht“. Der leckere rote Teil der Erdbeere ist nämlich nur eine Scheinfrucht. Die eigentlichen Früchte sind die harten gelbbraunen Pünktchen, die auf der Oberfläche sitzen.

Lagerungstipp
Die süßen Früchte sind sehr empfindlich, daher sollten sie am besten direkt vernascht werden. Reife Erdbeeren erkennt man am intensiven Geruch und dem typischen Aroma. Sie sind weich und sehr saftig, der Stiel lässt sich leicht entfernen. Ungewaschen halten sie sich in einer flachen Schale und abgedeckt ein bis zwei Tage im Gemüsefach des Kühlschranks. Einfrieren oder Einmachen – die Möglichkeiten der Haltbarmachung sind vielfältig.

Rezeptideen
Leckere und ausgefallene Rezeptideen mit Erdbeeren finden Sie hier >