Kräuterseitlinge sind ursprünglich in Europa beheimatete Speisepilze mit fester Konsistenz und kräftigem Aroma. Sowohl Stiel als auch Hut sind verzehrbar. Dank ihres festen Fleisches eignen sie sich vor allem zum Braten und Grillen. Sie sind kalorienarm, enthalten fast kein Fett und sind dafür reich an Mineralstoffen und Eiweiß. Kräuterseitlinge sind dem Steinpilz in seiner Konsistenz sehr ähnlich und eignen sich für eine ganze Reihe an Rezepten, die einen bissfesten Pilz brauchen. Sie lassen sich für Salat, Suppen oder Ragouts verwenden, ohne dabei schwammig zu werden.