Ab Juni beginnt die Erntezeit des Mangolds und er begleitet uns bis in den Winter. Allein schon der Anblick der kraftstrotzenden weißen, leuchtend roten oder gelben Rippen und des prallen Grün macht Lust auf mehr. Mangold enthält viel Vitamin K, außerdem Vitamin A und E, Natrium, Kalium, Magnesium und Eisen. Wegen seines Oxalsäuregehalts wird er nicht roh gegessen. Verzehrempfehlung: Geschmort als Gemüse, als Päckchen gefüllt mit Tofu oder Gemüse, wie Spinat in der Lasagne. Mangold kann wie Spinat zubereitet werden und seine Stiele extra wie Spargel. Besonders delikat schmeckt er als Beilage zu Fisch. Das Grün benötigt eine Garzeit von etwa 6 Minuten, die Stiele etwa 8 Minuten.