Jede Woche einen Tag auf Fleisch zu verzichten, ist für manche Menschen eine Herausforderung. Wir möchten Sie dazu anregen, es eine Zeit lang auszuprobieren.

Was bringt das Ganze? Ein vegetarischer Tag in der Woche ermöglicht es Ihnen nicht nur, mit neuen, leckeren Lebensmitteln Ihren kulinarischen Horizont zu erweitern – sondern:

Gesundheit: Mit einer regelmäßigen fleischfreien Ernährung tun Sie Ihrer Gesundheit einen Gefallen. Denn eine ständige hohe Zufuhr an tierischen Fetten trägt zu vielen chronischen Krankheiten wie Übergewicht, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus und Krebs bei. Schreiben Sie sich Ihren Veggie- Tag gleich in den Kalender und schauen Sie selbst, wie Sie sich damit fühlen.

Umwelt: Der Umweltaspekt ist ein entscheidender, denn die Erzeugung tierischer Lebensmittel hat negative Auswirkungen. 18 Prozent der weltweiten Treibhausgase sind auf die Produktion von Fleisch, Fisch und Milch zurückzuführen. Das sind mehr als alle Transport- und Verkehrsabgase zusammen. Ein Veggie-Tag pro Woche verringert Ihren CO2-Fußabdruck und spart wertvolle Ressourcen wie fossile Brennstoffe und Frischwasser.

Tierwohl: Laut Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft verbraucht jeder Deutsche über 60 kg Fleisch pro Jahr. Eine Zahl, die zu denken gibt und die Existenz von Fleischfabriken mit Massentierhaltung, Abferkelbuchten und Legebatterien erklärt. Da sich die Produktion nach dem Verbrauch richtet, ist die logische Konsequenz, den eigenen Fleischkonsum zu reduzieren und bewusster einzukaufen.